• deutsch
  • englisch
  • facebook
Praxistelefon:
0611/505 998 0
bg

Mögliche Folgen einer Parodontitis

Die bakteriell verursachte entzündliche Erkrankung des Zahnbetts kann auch gesundheitliche Folgen im Körper außerhalb der Mundhöhle haben. Über diese Wechselwirkungen weisen immer mehr wissenschaftliche Untersuchungen hin.

Bakterien einer Zahnfleischerkrankung können die Entstehung von koronaren Herzerkrankungen oder einer Endokarditis begünstigen. Dies trifft insbesondere für Patienten mit künstlichen Herzklappen oder bereits durchgemachter Endokarditis zu.

Eine Parodontitis kann auch die Entstehung eines Diabetes begünstigen oder verschlechtern. Ca. 8 Millionen Menschen sind an Diabetes erkrankt. Somit ist eine enge Zusammenarbeit zwischen den betreuenden Ärzten und den Zahnmedizienern besonders wichtig. Bitte informieren Sie uns über Ihren Diabetes Typ, die Dauer der Diabeteserkrankung und Ihre Blutzuckerwerte, damit wir Ihre Behandlung darauf abstimmen können.

Durch die hormonellen Umstellungen während der Schwangerschaft können Zahnfleischentzündungen verstärkt oder sogar ausgelöst werden. Aktuelle Studien zeigen, dass eine Parodontitis das Risiko für eine Frühgeburt deutlich erhöhen kann.